Stiftungsvorstand

Die in der Aurora Stiftung engagierten Vereinsmitglieder können gemeinsam auf eine langjährige Geschichte humanitärer und sozialer Tätigkeiten zurückblicken. Der Verwaltungsapparat ist schlank angelegt und jedes Mitglied im beigestellten Kuratorium hat Mitspracherecht bei den Entscheidungen, welche Projekte und Institutionen unterstützt werden und wie mit Spenden verfahren wird. Jede Tätigkeit findet auf gemeinnütziger, ehrenamtlicher Basis statt.

Ins Kuratorium dürfen alle nach ihren individuellen Fähigkeiten ausgewählten Mitglieder und Spender, die dies wünschen, berufen werden. So können diese unmittelbar Einfluss nehmen. Letzteren ist es auf diese Weise möglich, persönlich zu überprüfen, wie die von ihnen zur Verfügung gestellten Mittel eingesetzt werden.

Der Vorstand besteht aus:

Matthias Bolte-Richter, Schirmherrschaft

Als Schirmherr der Aurora Stiftung konnte der Politiker und Landtagsabgeordnete Matthias Bolte-Richter gewonnen werden. Der aus Bielefeld-Sennestadt stammende Politikwissenschaftler und angehende Soziologe ist seit 2002 Mitglied der Partei Bündnis 90/Die Grünen und hat als bis dato jüngstes Mitglied des Bielefelder Stadtrates mitgeholfen, als Organisation die „Grüne Jugend“ in Bielefeld aufzubauen. Nicht nur politisch sind ihm wissenschaftliche und soziale Themen ein großes Anliegen. Privat engagiert er sich unter anderem in den Bereichen der politischen Jugendaufklärung, des Naturschutzes, des nachhaltigen Wirtschaftens sowie des solidarischen Zusammenlebens.

Für weitere Informationen siehe: https://matthi-bolte.de/

Lesen Sie hier Bolte-Richters Gedanken zum Wirken der Aurora Stiftung.

Dr. med. Michael Eisenmeier, Erster Vorsitzender

Als niedergelassener Arzt mit osteopathischem Schwerpunkt ist Dr. Eisenmeier bereits seit vielen Jahrzehnten auch ehrenamtlich unterwegs. Die Aurora Stiftung als erster Vorsitzender zu vertreten ist ihm eine Herzensangelegenheit, die zugleich einen wesentlichen Teil seines Vermächtnisses darstellen soll. Als Anthroposoph möchte er seinen MitbürgerInnen durch ehrenamtliches Wirken aufzeigen, dass jeder einen kleinen Teil dazu beitragen kann, die Welt, die alles in Hülle und Fülle für uns biete, ein Stück besser machen zu können.

Lesen Sie hier Eisenmeiers Gedanken zum Ehrenamt und der Aurora Stiftung.

Benedikt Gellrich, Zweiter Vorsitzender

Der gebürtig aus Winterberg stammende Benedikt Gellrich hat sich schon als Jugendlicher in seinem Heimatort ehrenamtlich engagiert. So konnte er über die vergangenen Jahre hinweg weitere Erfahrungen unter anderem bei den Partnern der Aurora Stiftung, dem Lions Club Schnelldorf, sammeln. Gemeinsam mit Dr. Eisenmeier ist er zudem Mitglied der Königlichen und Barmherzigen Gesellschaft der Medaillen- und Preisträger Belgiens. Seit 2019 arbeitet er als Stadtbeauftragter des Malteser Hilfsdienstes für Bielefeld.

Als Schatzmeisterin hat Monika Eisenmeier einen wachen Blick auf die Finanzen und das Stiftungskapital.

Diana Bernstein kümmert sich in ihrer Position als Sekretärin um die vielen schriftlichen und organisatorischen Angelegenheiten der engagierten Vereinsarbeit.