Go for Ghana

aurora-stiftungsfest-2019-go-for-ghana

Der 2017 gegründete gemeinnützige Verein Go for Ghana ist in Wiesbaden und in Accra ansässig. Man betreibt das Projekt „Farm of Hope“, bei dem Kinder und Jugendliche ebendort unterstützt werden. Es gilt, Kinderarmut zu bekämpfen, Straßenkinder ein Zuhause zu geben, Bildung zu stiften und die Hungersnot unter den jüngsten Mitgliedern der ghanaischen Gesellschaft zu lindern.

Gründer der „Go for Ghana Foundation“ und Projektleiter ist Kwasi Heiser-Düweke. Selbst als Kind von Ghana nach Deutschland gekommen, möchte der Musiker mit diesem Projekt seiner einstigen Heimat etwas zurückgegeben. Ebenso treten er und seine Mitstreiter für die Völkerverständigung ein.

Während mittlerweile 125 Kinder auf der „Farm of Hope International School” eine Chance auf eine bessere Zukunft erhalten, erweitert der Verein seine Betätigungsfelder. Neben der Schul- und weiterführenden wirtschaftlichen Aufbauhilfe stellen die zur Verfügung gestellten Berufsausbildungsangebote, die medizinische Versorgung sowie der infrastrukturelle und landwirtschaftliche Aufbau vor Ort wesentliche Betätigungsfelder für Go for Ghana dar.

Seit 2018 besteht eine Kooperation zwischen Go for Ghana und der Aurora Stiftung. Auf gemeinsam ausgerichteten Aktionen und Veranstaltungen, wie dem Bielefelder Aurora Stiftungsfest 2019, konnten Spenden zur Förderung der betreuten Projekte Heiser-Düwekes und Co. gesammelt werden. Unter dem Motto „Hilfe zur Selbsthilfe“ beider Einrichtungen wissen die Spender, dass die Unterstützung tatsächlich ankommt.